Home / 2018 / WOW Wuppertal

© WMG

Wow: Wuppertal, die Event-Stadt

Wuppertal live erleben - unter diesem Motto hatten Wuppertaler Unternehmen auf Initiative der Historischen Stadthalle GmbH am 21. März zu einem attraktiven Kennenlernprogramm in die bergische Metropole und heimliche Eventhauptstadt eingeladen. „wow! wuppertal!“ - so lautete der Titel dieses ereignisreichen Kongresses. Wuppertal Marketing beteiligte sich ebenfalls.


Der Einladung waren viele Akteure der MICE-Branche gefolgt. MICE, das ist die Abkürzung für den großen Markt der Meetings, Incentives, Conventions und Events. 
Den persönlichen Eindruck, wenn es um die Auswahl geeigneter Schauplätze für Veranstaltung geht, kann nichts ersetzen. Um es potenziellen Veranstaltern einfach zu machen, boten die Veranstalter verschiedene Einstiegspunkte, um die Highlights der Stadt nach persönlichen Interessenschwerpunkten der Kongressteilnehmer zu erkunden. Die einen planen große Kongresse und Tagungen, während andere wiederum kleine exklusive Meetings ausrichten. Incentives, World Cafés, Bar Camps, Design Thinking... die Welt der Events ist stets in Bewegung und erfindet sich neu. Für jeden das Richtige zu bieten war darum Ziel der vielseitigen Veranstaltung. Das wird insoweit bedeutender, als sich Veranstalter immer stärker auch für die Umgebung des Kongressraums interessieren. 

Eine Stadt, die mit Vielfalt und Überraschendem punkten kann, liegt hier deshalb klar vorn. Die Vielfalt Wuppertals hat Wuppertal Marketing mit zahlreichen Filmeinspielungen aufgezeigt. Neben Kurzfilmen zu den Themenschwerpunkten „Lebensader Wupper“, „Zoo Wuppertal“, „Kulturstadt“, „Urbane Sportarten“, „Nachtleben“ und „Wohnen“ wurden der aktuelle „Filmstadttrailer“ und Filme zu ausgezeichneten Unternehmen und Institutionen des Wuppertaler Wirtschaftspreises gezeigt. Mit seinem umfassenden Serviceangebot unterstützt Wuppertal Touristik darüber hinaus Kongressveranstalter bei ihren Planungen. Mit dem Künstler Gregor Eisenmann konnte die WMG einen anerkannten Künstler verpflichten, der mit seiner Lichtinstallation die Stadthalle gekonnt illuminierte.

Die Veranstaltung eröffnete um 10 Uhr mit einer exklusiven Schwebebahn-Tour im historischen Kaiserwagen. Ab 12 Uhr starteten drei verschiedene Location-Touren: „Die Großen", „Klein aber fein" und „Über die Grenzen hinaus". Dazu wurden inspirierende Workshops und Vorträge, spannende Impulse und Mehrwerte für die tägliche Arbeit geboten. So erfuhren die Teilnehmer, wie sich Eventabläufe mit einfachen Kniffen interessanter gestalten lassen und welche Techniken und Methoden man sich als Eventkonzeptioner vom Theater, der Performance-Kunst oder auch von Rock&Pop-Konzerten abschauen kann. Auch der zunehmende Aspekt der „grünen Events“ wurde angesprochen. Gerade in diesem Feld kann Wuppertal bei Planern punkten. 

Ab 17 Uhr hieß es dann in der Historischen Stadthalle Wuppertal: „Event in allen Sälen" - ein abwechslungsreiches, über den gesamten Abend verteiltes Rahmenprogramm mit zahlreichen Highlights, Wow- und Aha-Effekten. In allen Sälen wurden unterschiedliche Themenwelten von zahlreichen Netzwerk-Partnern in Szene gesetzt. Hier konnten die Teilnehmer unter anderem ein zeitgemäßes Cateringkonzept an Marktständen mit variantenreichen Speisen- und Getränkeangeboten erleben, aktiv werden bei Schwarzlicht-Minigolf oder beim Eisstockschießen und natürlich mehr erfahren über die Gastgeberdestination Wuppertal. Dafür gab es verschiedene Medienbespielungen, Fotoausstellungen, Lichtinszenierungen und ein kurzweiliges Quiz.

Damit nicht genug, denn auch neue Teambuildingmodule, Erweiterung der Weinkenntnisse beim Wein-Casino sowie Live-Musik bekannter lokaler Künstler und vieles mehr sorgten für einen unterhaltsamen Abend und rundeten die gesamte Veranstaltung, die unter dem Motto „Versteckte Schätze kennenlernen und Überraschendes im vermeintlich Bekannten entdecken" ab.