Inhalt anspringen

Tourismus

Ein Tag in Wuppertal

Schweben, radeln, staunen, chillen: Bei uns gibt es was zu erleben! Machen Sie sich startklar für einen abwechslungsreichen Tag in der Stadt mit der weltberühmten Schwebebahn.

Energie tanken

Guten Morgen und welcome to Wuppertal! Der Tag startet am besten mit einem energiereichen Frühstück. Zahlreiche Cafés in Elberfeld und Barmen laden dazu ein. Sehr zu empfehlen sind auch unsere Kaffee-Röstereien, zum Beispiel im Luisenviertel. Die Kaffeesorten, die Sie dort kaufen können, sind nach Stadtvierteln benannt. Echt lokal Wuppertal!

Die Schwebebahn

Schwebend genießen

Wuppertal ohne Schwebebahn ist wie Paris ohne Eiffelturm. Wer nicht mit der Schwebebahn gefahren ist, der war nicht in unserer Stadt. Holen Sie sich eine Tageskarte und machen Sie sich bewusst, dass Sie jetzt eine weltweit einmalige Sache erleben. Aus dieser Bahn ist schon ein Elefant gesprungen (Öffnet in einem neuen Tab) und der Kaiser war einer der ersten Fahrgäste. Auf der Talachse erreichen Sie alle Ziele in kürzester Zeit – und das seit 1901. 


Ab durch die Eisenbahntunnel

Sind Sie schon mal durch einen Eisenbahntunnel gefahren? Mit dem Rad? In Wuppertal kein Problem. Die Nordbahntrasse ist eine ehemalige Bahnstrecke und hat Wuppertals Identität neu definiert. Leihen Sie sich ein Rad, ein E-Bike oder lassen Sie sich im Velotaxi fahren. Genießen Sie die fantastischen Einblicke in die Verkehrsgeschichte, wenn Sie durch die Tunnel rauschen, und die großartigen Ausblicke über unsere Stadt. 

Die Norbahntrasse bei Utopiastadt

Kaffeepause am alten Bahnhof

Kurze Pause gefällig? Entlang der Trasse erfrischen Sie sich mit Radler, Kaffee, Kuchen oder Eiskrem. Setzen Sie sich am Mirker Bahnhof zu den anderen Menschen, die mit ihrem Getränk in der Sonne baden. Genießen Sie das pulsierende Leben der Wuppertaler Nordstadt an einem der spannendsten Stadtentwicklungsprojekte Deutschlands: Utopiastadt.


Sportlicher Nervenkitzel

Sie wollen es noch aktiver und mit mehr Nervenkitzel? Dann düsen Sie mit dem Mountainbike die Downhillstrecke im Kothener Wald hinab. Oder Sie gehen in die Kletterhallen vom Bahnhof Blo oder den Wupperwänden, um sich Richtung Decke zu bouldern. Sportlich ist ebenfalls eine Kanufahrt auf der Wupper. Dabei können Sie sich gleich anschauen, wie toll die Renaturierung des einstmals sehr schmutzigen Flusses Früchte getragen hat.

Kanufahren auf der Wupper
Aufstieg in der Kletterhalle Wupperwände

Luftbild mit Gaskessel

Chillen über den Dächern

Wenn Sie Richtung Osten fahren, können Sie den Gaskessel nicht übersehen. Er überragt die Stadt mit 70 Metern Höhe, und den Blick übers Tal dürfen Sie nicht verpassen, ebenso wenig die größte 360-Grad-Leinwand auf unserem Kontinent, die alle Gäste zum Staunen bringt. Lassen Sie sich von der aktuellen Videoshow begeistern und chillen anschließend auf dem Dach des Gaskessels – besonders fantastisch zum Sonnenuntergang. 

Das Luisenviertel

Hier hat schon Pina gefeiert

Lassen Sie Ihren Tag in unserer Altstadt ausklingen: Endstation Luisenviertel. Hier gibt es nicht nur tollen, kreativen Einzelhandel, bei dem Sie tagsüber individuell shoppen können. Das Viertel ist durch seine Restaurants und Kneipen so beliebt, dass selbst die weltbekannte Pina Bausch mit ihrer Compagnie zum Feiern vorbeikam. 


Infos und Downloads

Wuppertal Touristik hilft gerne bei Fragen oder mit weiteren Tipps :

Wuppertal Touristik

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©Stadt Wuppertal
  • Malte Reiter
  • Björn Ueberholz
  • WMG / Kanu Becker
  • Christopher Pattberg
  • Christian Reimann
  • Malte Reiter
Anmelden
Seite teilen